Test Asus-ZenScreen-MB16AC

Erfahrungsbericht: Asus ZenScreen MB16AC – Externer Bildschirm

Ich habe mir für unterwegs einen externen Bildschirm (Asus ZenScreen MB16AC) gekauft, so dass ich auch unterwegs bzw. zuhause mit einem dual monitor setup arbeiten kann. Hierbei handelt es sich um den Asus ZenScreen MB16AC, der auf Amazon aktuell 269,– EUR kostet. Dieser braucht keinen externen Stromanschluss und wird ganz einfach mittels des USB-C Anschlusses bespielt und mit Energie versorgt.

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Bildschirm sehr zufrieden.

Vorteile:
– relativ günstig
– klein und handlich
– gutes „usability“ – leicht einzusetzen (man muss nur ein Kabel anstecken)
– dünn
– stylisch
– leicht zu transportieren
– wirkt hochwertig

Nachteile:
– spiegelt stark
– niedrige maximal helligkeit, daher nicht für den Außeneinsatz verwendbar
– „nur“ Full HD (1920 x 1080px)
– geringe Farbraumabdeckung (deckt keinen sRGB und sowieso keinen aRGB Farbraum ab)
– allgemein nicht für die Bearbeitung zu empfehlen
– zieht Strom vom Notebook, daher erhöhter Akku Verbraucht wenn nicht am Netz angeschlossen.
– Cover relativ schwer und nicht besonders stabil

Mehr Infos zum Asus ZenScreen MB16AC findet ihr im Video

Anbei ein Link zu dem Produkt:

 

Für alle die es interessiert, dass ist das Equipment mit dem ich aktuell am meisten fotografiere und arbeite: